Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wieviel Zeit seit bzw. bis zu den Ereignissen auf dem Friedhof vergangen war, darüber geben die geheimen Aufzeichnungen keinen Aufschluss. Fest steht nur, dass der Sprung von Mme Zeweçkasul irgendwann beim Durchqueren der Singularität in ein Gleiten übergegangen sein muss –  ein Schweben und Aufsteigen, seit dem die hoffnungsvolle Dunkelheit sich dem Neuen Licht auf erstaunlichste Art und Weise geöffnet hatte, waren die Kräfte der Schwerkraft entsetzt.

Mit unbeschreiblicher Wahnwitzigkeit eines zeitlosen freitäglichen Ereignisses näherte sich aus dem Hellen, welches die Düsternis durchbrochen hatte, ein dimensionaler Durchbruch hinter dem eine weitere Realität wartete: Ein leerer Raum!

Das millionenfache aller Teilchen im Universum stand plötzlich auf immerdar für alle bereit. Wo hielten die wohl den Untergang…?

Madame Zeweçkasul konnte nun die Macht über sämtliche gravimetrischen Schwingunen im Raum fühlen. Ihr Fall wurde zu einem Schweben in alle für sie vorstellbaren Richtungen.

Der grüne Mitternachtsdrache hielt den Atem an. Seine unendliche Freude über die Ereignisse war so groß, dass er sie bis in die fernste Zukunft wähnte…!

Nun würde auch sein Maul alles, was ihm vor die Pfeife lief, mit dem größten Abscheu, so wie der genzenlosen, liebevollen Hingabe daran verschlingen.

Das Ende der wundersamen Beerdigung des Dr. Brillenschnitzel war offensichtlich, nun würde es neue spannende Dinge zu erleben geben. Das Abenteuer hatte gerade erst mit irgendetwas begonnen…

Liebe Leser,

vielen liebsten Dank an alle die mir immer so viele Kommentare zu meiner Arbeit zu Gehör und zu lesen Geben. Das bringt mich voll weiter! Das Archiv meiner geheimen Aufzeichnungen hat sich hiermit bei Weitem nicht erschöpft. in Kürze erscheinen weitere Cartoons hier auf dem Blog – ihr seid jederzeit herzlichst wilkommen, jene weiterhin zu rezipieren.

Advertisements