Die Freude – Zeichnung #5

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

The artists and dangerous animals and attractions presented were teasing the young witch.

seite05 Die Freude 1024x1024

#5 The Joy

Joy and great pleasure … oh if she could only ingest this whole freeing experience of art. Her eyes were gleaming even years after this day in the circus, whenever she told others about the posibilities she realized there. The materializing silver spoon in her hand seemed to smile…

Und sogleich materialisierte sich ein silberner Löffel in ihrer Hand. Er schien zu lächeln. Continue reading

Psychedelic Sundae – Zeichnung #4

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Madamoiselle Zeweçkasul was overwhelmed by the brightness of creativity in the circus-tent.

seite04 Psychedelic Sundae 1024x1024

#4 Psychedelic Sundae

It was like as if a psychedalic dream came true. This part of reality had still a connection to the deeper meanings of life. Shining like an icecream cup full of comforting joy with the finest Creme de la Creme, and sweetest Brizzle-Glimmer-Sauce. An exploding intergalactical rendezvous of transdimensional unfolding, a spectacle extraordinaire, meant for her memories only.

 
Toni Wobble Bass made the fantastic sound for this drawing!

Was sie in der Zirkus Manege zu sehen bekommen hätte können, Continue reading

Zwischenstopp Zirkus – Zeichnung #3

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zeweçkasul knew that there were other things in life, but the obvious ones. One day she was visiting the circus for example. 

seite03 Zwischenstopp Zirkus 1024x1024

#3 Stopover Circus

There was a clown inviting her to take a look at the attractions. But even without the ambiguous promoter the tent had already pulled her into the warm atmosphere like a bird who escapes the winter flying southbound.

Vermutlich kam Madame Zeweçkasul im Laufe der Jahre auf ihren Wegen nach Hause immer wieder Continue reading

In der U-Bahn – Zeichnung #2

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

In her early years Mademoiselle Zeweçkasul often used the subway and was always wondering why most of the people she met there on a day to day basis seemed so narrow minded.

seite02 In der U-Bahn 1024x1024

#2 In the subway

While she was thinking of music, her contemporaries acted, as if the world they where living in, was full of constrains. Most of these squares were caught in the daily working conditions, not caring about anything but their little boring problems.

Die schwarze Kugel flog voraus, Continue reading

Die schwarze Kugel – Zeichnung #1

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

This is the story of a young woman and how she found Dr. Brillenschnitzel. Look at her, she is still a young Mademoiselle, her dyljermes are full of amazing dreams, astonishing thoughts and wonderful things.

seite01 Die schwarze Kugel 1024x1024

#1 The Black Sphere

It is her last schoolday and she is on her way to the subway station. A shiny orange-sized black magical sphere spinning around its own axis seems to lead her… Continue reading

Wo halten Sie den Untergang Mme Zeweçkasul?

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

To my international guests: The upcoming webcomic will contain english texts!

Wie bereits angekĂĽndigt, wird hier demnächst die Vorgeschichte zur “Wundersamen Beerdigung des Dr. Brillenschnitzel” veröffentlicht. Jeden Freitag zur Teestunde (5 Uhr) 1024 Pixel im Quadrat durch den Cyberspace zu Dir!

Vorab zeige ich hier nun schon mal ein kleines Triptychon und wer ein wenig darüber meditiert und genau hinschaut, kann damit das spannende Prequel erahnen.Wo halten Sie den Untergang Mme Zeweçkasul?

Mme Zeweçkasul, die derzeit auf der Suche nach mir ist, wird sich vorstellen können, wie wir uns zum Ersten mal getroffen haben werden und sich bei mir melden. FĂĽr alle anderen wird es eine – obgleich gruselige – so doch sehr schöne seltsame Geschichte und ich habe sie natĂĽrlich komplett aufgezeichnet. Es war mir sogar möglich, die fantastischen Dyljermen einzufangen, wie man es nur mit Zeichnungen kann!

Wie gewohnt erscheint wöchentlich eine neue Zeichnung und ich freue mich über alle, die abonnieren. Alles bleibt kostenlos, aber wenn Du mich bei meiner Arbeit unterstützen möchtest, kannst Du möglichst oft diese like/shareKnöpfchen drücken, die dafür sorgen, dass Mme Zeweçkasul und viele neue Comic Freunde zu mir finden!

Die Frage lautet Wo halten Sie den Untergang?

Frank T. Zumbachs Mysterious Words

Tags

, , , , , , , , , , , , ,

Frank T Zumbach

These images are illustrating
Some stories quite intimidating.
Forbidden stories, gruesome, foul
endangering your immortal soul.
It´s up to you. But if you dare
Meet Dr Brillenschnitzel (t)here.

Edgar Allan Poe biographer Frank T. Zumbach on his famous blog after finding me. A 2headedsnake took it kind of viral from there…

Party Flyer Nr.4 – Klang der Apokalypse

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Frohes Neues Jahr!

Meinen herzlichsten Glückwunsch zu einer weiteren Umrundung der Sonne. Weitere Termine für den Tag des ältesten Gerichts stehen auch nach Ablauf diverser Kalender zur Verfügung.

Klang der Apokalypse Brillenschnitzel Grammophon Drache Wecker Schirm Oktopus Rabe Lutscher Flyer Musik Party Telefon Klappergebiss Anfang Skelette creative commons Playlist

Creative Commons Lizenzvertrag“KLANG DER APOKALYPSE″ von brillenschnitzel@gmx.de steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. Beruht auf einem Inhalt unter brillenschnitzel.files.wordpress.com. Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter https://brillenschnitzel.wordpress.com/about/ erhalten.

Druck Dir diesen Flyer aus, koloriere ihn wenn Du willst, und verbreite dieses Flugblatt. Ich empfehle dazu auf’s Dringlichste folgende Lieder zur Untermalung:

Medeski Martin & Wood – End of the World Party
Yoko Kanno – Inner Universe
Ozric Tentacles – Fractal Eternal Wheel
Frank Zappa – St. Etienne
Blockhead – The music scene
Martha Argerich (Ravel) – Jeux d’eau
Ivry Gitlis (Bloch ‘Nigun’) – Baal Shem Suite

yt

Die Empore der Geheimen Galerie

Tags

, , , , , , , , ,

Neulich beim Wandeln durch die Geheime Galerie verlor ich den SchlĂĽssel zur Empore… Da diese nun offen steht verirren sich dort regelmäßig Gäste und andere Besucher.

Empore Brillenschnitzel Grusel Fratze Horror Surrealism face PortraitWarning: If you click here you can get lost in open part of my secret gallery!

Epilog: …der Irrwitz – Zeichnung #27

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Danke. KEINE PANIK!

______◦●○◯◦●.○◎○◦______

Verpasse nicht, wenn es mit der neuen Geschichte aus meinen Archiven weitergeht, trage dich hier ein / Do not miss the start of my next story, subscribe:

Epilog: … – Zeichnung #26

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Soweit hatten sich die Dinge einigermaĂźen glimpflich zugetragen. Insgesamt kann ich behaupten, den Schlag meines Herzens immer als das zuverlässigste Mittel zur Verifikation meines bisherigen Daseins wahrzunehmen. Was die abenteuerliche Reise der lieben Beteigeuze betrifft, stelle ich die Vermutung an, dass diese es mir gerade gleich tut…

Das Herz ist die Mitte jedes Wesens.

Gleich, in welche Welt eins oder mehrere Wesen auch gelangen mögen – das Universum ist auch eine – auch diese hat ein Herz. Ein Herz das aus allem besteht, was man sich nur mit aller Liebe wĂĽnschen kann. Ist das richtig?

Since the beginning I provided all drawings for free, be nice, give me a reason to continue and click to like the story. (You can win a surprise when reaching 200 fb likes.) You may also leave comments or questions here to show your support.

Ein leerer Raum als Lichtquelle! – Zeichnung #25

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wieviel Zeit seit bzw. bis zu den Ereignissen auf dem Friedhof vergangen war, darĂĽber geben die geheimen Aufzeichnungen keinen Aufschluss. Fest steht nur, dass der Sprung von Mme Zeweçkasul irgendwann beim Durchqueren der Singularität in ein Gleiten ĂĽbergegangen sein muss –  ein Schweben und Aufsteigen, seit dem die hoffnungsvolle Dunkelheit sich dem Neuen Licht auf erstaunlichste Art und Weise geöffnet hatte, waren die Kräfte der Schwerkraft entsetzt.

Mit unbeschreiblicher Wahnwitzigkeit eines zeitlosen freitäglichen Ereignisses näherte sich aus dem Hellen, welches die Düsternis durchbrochen hatte, ein dimensionaler Durchbruch hinter dem eine weitere Realität wartete: Ein leerer Raum!

Continue reading