Tags

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Vor einem unbestimmten Zeitraum schwebte einmal eine rote Orange durch die für uns Menschen ewige Nacht, und fand das Ziel ihrer Wanderung am Ufer der Milchstraße, ganz in der Nähe unseres aktuellen Standortes. Damals konnte von einer Erde wie wir sie heute kennen noch längst keine Rede sein.

Eine Orange wächst aus dem BodenIn einer Entfernung von 427 Lichtjahren begann die fruchtige Sphäre ihren rotierenden Tanz und sogleich begann sie aus ihrem innersten Herzen zu glimmen und zu glühen, zu leuchten, bis sie Auf ihren Ebenen und Tälern und bis weit über den höchsten Gipfel ihrer überwältigenden Schönheit mit gleißendem Himmel überflutet, in jede mögliche und unmögliche Richtung des Universums ihre [für uns schon seit tausenden von Jahren] unsägliche Freude ausschrie! Mit der Freude sollte irgendwann Liebe erwachen…

[Hinweise für Allergiker: Sternenlicht ist immer lieb zu einem.]

Advertisements